Neuigkeiten - Alles auf einen Blick
Termine - Nichts mehr verpassen
Mitglieder - Wer wir sind
Vorstand - Der direkte Draht
Presse - Themen im �berblick
Ressorts - Unsere Einsatzgebiete

Presse (2012)

20.11.2012

3. Wetzlarer Unternehmertag ? Konzept wird mit Rekordbesucherzahl belohnt

Zum dritten Mal wurden in der IHK Lahn-Dill in Wetzlar im Rahmen des Wetzlarer Unternehmertages Unternehmer und Führungskräfte aller Branchen zusammengeführt.

Bereits kurz nach der Veröffentlichung der Referenten und Themen im Juli 2012 zeichnete sich ab, dass dieser Unternehmertag einen weiteren Besucherrekord verzeichnen wird.

Organisiert wurde die Veranstaltung von den Wirtschaftsjunioren Wetzlar in Kooperation mit dem Club Orange der Werbeagentur Grips Design aus Wetzlar.

In diesem Jahr wurden folgende drei Themenschwerpunkte bearbeitet. Zum Start sprach Herr Christian Asche (Softwareentwicklung arsmedia) von der Möglichkeit, seinen Alltag besser zu organisieren und dadurch einen entscheidenden Vorteil am Markt zu erlangen. Hintergrund ist der Einsatz einer japanischen Methode namens „Personal Kanban“.

Im zweiten Teil konnten die Besucher einige Hintergründe zur Entstehung und zur aktuellen Entwicklung der Pfeiffer Vacuum Technology AG von dessen Vorstandsvorsitzenden Herr Manfred Bender erfahren. Einen Schwerpunkt setzte Herr Bender unter anderem auf die letzten Monate, in denen es besondere Herausforderungen durch diverse Unternehmenszukäufe zu bewältigen galt.

Den gelungenen Abschluss sprach Herr Volker Schüßler, Trainer und Coach der Volksbank Mittelhessen. In seinem Vortrag „Motivation - Sich selbst und andere führen“ ging es um die realen Veränderungen, die bei jedem Einzelnen beginnen. Er lieferte zahlreiche Ansätze, um Veränderungen zielgerichtet und erfolgreich zu initiieren.

Dem Grundgedanken des Unternehmertages entsprechend konnte jeder Zuhörer seinen eigenen Schwerpunkt setzen und im Anschluss ausgiebig mit den Rednern und anderen Teilnehmern den Austausch suchen. „Diese Anreize sind extrem wichtig für Unternehmer und Führungskräfte. Man muss immer wieder aus der Alltagsperspektive austreten und seine aktuellen Verhaltensabläufe hinterfragen. Ich bin sehr froh, dass es uns als Wirtschaftsjunioren der IHK zum dritten Mal gelungen ist, diese Impulse zu ermöglichen“ so Thomas Rinker Vorstandssprecher der WJ Wetzlar am Ende der Veranstaltung.

Die nächsten Veranstaltungen der Wirtschaftsjunioren und des Club Orange finden Sie unter www.wj-wetzlar.de oder unter www.unternehmertag-wetzlar.de.


17.09.2012

Tipps fr die erfolgreiche Bewerbung


Warum interessierst Du dich ausgerechnet für diesen Beruf? - Diese Frage wurde allen Jugendlichen gestellt, die am Stand der Wirtschaftsjunioren Wetzlar auf der diesjährigen Berufsbildungsmesse der IHK Lahn-Dill das Angebot wahrgenommen haben, ihre Bewerbungsmappen von Experten checken zu lassen. Nun ist die Frage oft gar nicht leicht zu beantworten. "Die meisten Jugendlichen befinden sich zum Zeitpunkt des Bewerbungsprozesses noch in der Findungsphase und können oft nicht genau ausformulieren, warum sie sich für den einen oder anderen Ausbildungsplatz bewerben", so Ludmila Zimmer, Leiterin des Ressorts Bildung und Wirtschaft. – "Dies ist aber die Voraussetzung dafür, die eigenen Stärken entsprechend zu präsentieren und die richtigen Argumente gegenüber dem zukünftigen Arbeitgeber zu finden". Wirtschaftsjunior Matthias Neeb (Produktionsleiter, Levitec GmbH) betont: "Unser Ziel ist es dazu beizutragen, dass die Lücke zwischen der Schule und dem Beruf weitgehends geschlossen wird. Hier müssen wir alle an einem Strang ziehen, damit die Jugendlichen so früh wie möglich eine realistische Vorstellung von verschiedenen Berufsfeldern bekommen und sich bewusst auf ihren Traumberuf vorbereiten".


21.06.2012

Wirtschaftsjunioren und Club Orange zeigen neue und kostengnstige Wege zur perfekten Neukundengewinnung

Unter dem Thema „Neukundengewinnung – Wie kann ich auch mit kleinen Budgets auf mich aufmerksam machen?“ fand am 21.06.2012 eine weitere Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Wetzlar in Kooperation mit dem Club Orange in der IHK Wetzlar statt.

40 Teilnehmer waren der Einladung gefolgt. Als Referent konnten die Wirtschaftsjunioren den Verkaufsprofi Kim Körber (Vorstand Sales Network) aus Frankfurt gewinnen.
Zum Start gab er eine Einführung in einige wichtige Kanäle, die ein Unternehmen auf jeden Fall abdecken sollte, wenn es erfolgreich und nachhaltig Vertriebsaktivitäten durchführen möchte. Im zweiten Teil der Veranstaltung lag der Schwerpunkt bei der Aktivität. Aktivität, ohne die ein Unternehmen „leider“ nie erfolgreich werden kann. Als Überbegriff wurde der „sales funnel“ genannt und beschrieben. Hierbei geht es um die Aktivität am Telefon.
Regelmässig und immer wieder TUN ist hier das Zauberwort.

Nach dem Vortrag moderiere Thomas Rinker (Vorstandssprecher WJ Wetzlar) noch einige Fragen und Beiträge aus dem Zuhörerfeld. Viele Teilnehmer bestätigten die vorgetragenen Möglichkeiten und berichteten aus Ihrer täglichen Vertriebsarbeit. In üblicher Tradition, wurden anschliessend die Gespräche in kleinerer Runde fortgesetzt.
„Eine Plattform zu schaffen, auf der sich regional Jungunternehmer und Führungskräfte angenehm über ähnliche Probleme und Herausforderungen austauschen können, dass ist die Aufgabe der Wirtschaftsjunioren. Ich bin sehr glücklich, dass dies in hier in Wetzlar so gut angenommen wird.“ so der Wirtschaftsjunioren Vorstandsprecher Thomas Rinker am Ende des Abends.

Die nächste WJ und Club Orange Veranstaltung findet am 15.11.2012 in der IHK Wetzlar statt. Weitere Hintergründe und Möglichkeiten der Anmeldung finden Sie unter www.wj-wetzlar.de und www.grips-design.de.


24.04.2012

Informationsveranstaltung zum Thema ?Social Media mit Facebook & Co. ? Wie knnen Unternehmen profitieren??


Am Dienstag, dem 24. April 2012 um 18:30 Uhr findet unsere Informationsveranstaltung zum Thema „Social Media mit Facebook & Co. – Wie können Unternehmen profitieren?“ im Saal in der IHK Lahn-Dill, Friedenstr. 2, 35578 Wetzlar statt.

Facebook, Twitter, Google+, Youtube, Xing und Blogs – Nutzer verbringen mehr und mehr ihrer Zeit im Internet. Und genau dort, wo die Zielgruppen sind, müssen Marketing-Verantwortliche wiederum Zeit und ihre Budgets investieren. Die Herausforderung ist es, effiziente Social Mediaund Content-Strategien zu entwickeln und die richtigen Social Media Plattformen auszuwählen, um so Nutzer und Fans zu gewinnen und dauerhaft zu begeistern.

Des Weiteren wird der rechtliche Hintergrund der sozialen Medien betrachtet. Was darf man, was darf man nicht? Was sollte man beachten und wie schützt man sich vor Fehlern?

Referenten:

Stephan Müller, Werbeagentur Grips Design GmbH, Wetzlar
Ilja Borchers, Kanzlei Ruhmann-Peters-Altmeyer

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!
Anmeldungen senden Sie bitte an: frey@lahndill.ihk.de


24.04.2012

Wirtschaftsjunioren und der Club Orange diskutieren ber Social Media

Am 24.04.2012 fand die erste Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren Wetzlar in Kooperation mit dem Club Orange für das Jahr 2012 in der IHK Wetzlar statt.

Thema der Veranstaltung: „Social Media mit Facebook & Co.
– Wie können Unternehmen profitieren?“

Mit über 45 Anmeldungen wurde schnell klar, dass Unternehmer und Führungskräfte aus der Region täglich mit der Problematik oder vielmehr mit der Herausforderung Social Media konfrontiert sind.

Wie eine effiziente Social Media- und Content-Strategien für Unternehmen aussehen könnten wurde von Herrn Stephan Müller, Werbeagentur Grips Design, aufgezeigt. Welches Design soll man wählen, welche Formulierungen nutzen.

Auf die rechtlichen Hintergründe ging im zweiten Teil der Veranstaltung Herr Rechtsanwalt Ilja Borchers von der Kanzlei Ruhmann-Peters-Altmeyer ein. Sehr viele abschreckende und riskante Beispiele wurden genannt, aber auch der sichere Weg, um die Stolperfallen zu überwinden.

Bei einem solchen Thema sind die Berichte der Zuhörer von sehr hoher Bedeutung. Dieser Austausch fand dann untereinander und gemeinsam mit den Rednern im Anschluss an die Vorträge statt. „Ich bin bis heute privat nicht in facebook, aber Unternehmen sollten dieser Plattform nicht fern bleiben. Nach diesen Ausführungen heute Abend kennt man den richtigen Weg!“, so Thomas Rinker, Vorstandssprecher der Wirtschaftsjunioren Wetzlar am Ende der Veranstaltung.


20.03.2012

Wirtschaftsjunioren der IHK Wetzlar bei der Uwe Weller Feinwerktechnik GmbH

Am 15. März 2012 waren die Wirtschaftsjunioren Wetzlar zu Gast bei der Uwe Weller Feinwerktechnik GmbH in Wetzlar. Empfangen wurde die Gruppe von Michael Weller, ebenfalls Wirtschaftsjunior und Leiter der Fertigungssteuerung, der einen aufschlussreichen Überblick über die Tätigkeitsfelder der Firma Weller bot.

Als Zulieferer für die Branchen Optik, Medizintechnik, Mechanik/Mechatronik und Transportation beschäftigt das 1994 gegründete Unternehmen heute 140 Mitarbeiter. Mit Sitz am neu gebauten Leitz-Park in Wetzlar, entwickelt, konzipiert und produziert die Firma Weller auf etwa 10.000 m² Produktionsfläche hochwertige Mechanikkomponenten für Kunden wie beispielsweise Leica Camera AG, Leica Microsystems GmbH oder die Carl Zeiss AG. Desweiteren betreibt das Unternehmen mittlerweile neben modernsten Fertigungsanlagen auch eine eigene galvanische Oberflächenabteilung.

Die Werksbesichtigung begann im Foyer, wo die Junioren einen Überblick über die Firmengeschichte, sowie einen ersten Eindruck von den hergestellten Produkten erhielten. Michael Weller führte die Gruppe anschließend durch die Produktionshalle, wo auf Grund des Drei-Schicht-Betriebs auch noch am Abend ein Einblick in die unterschiedlichen Fertigungsarten und ein Gespräch mit den anwesenden Mitarbeitern möglich war. Weiter führte der Rundgang durch die eigene Qualitätssicherungsabteilung, das Rohwarenlager und die sich im Aufbau befindende Ausbildungswerkstatt, die dem herrschenden Fachkräftemangel entgegenwirken soll. Für Erstaunen sorgte auch die hinter der Fertigung und Montage stehende Logistik, welche notwendig ist, um die richtigen Werkzeuge und Materialien zeitnah für die Fertigung bereitstellen zu können.

Als besonderes Highlight lud Weller die Anwesenden im Anschluss an die Führung in den eigens eingerichteten Firmenevent-Raum zum „Carrera“-Wettrennen. Hier konnten auf der über 50 m langen, sechsspurigen Rennstrecke sowohl die eigenen Fähigkeiten im Modellbahn-Rennsport ausprobiert sowie die Eindrücke des Abends nochmals mit den Kollegen vertieft werden.

Diese gelungene Veranstaltung der Wirtschaftsjunioren zeigte einmal mehr, dass die Kombination aus Einblicken in die heimische Wirtschaft und Netzwerkarbeit nicht nur informativ ist, sondern auch sehr viel Spaß machen kann.


19.03.2012

Neuer Vorstand bei den Wirtschaftsjunioren Wetzlar


Die Mitglieder der Wirtschaftsjunioren Wetzlar haben einen Großteil ihres bisherigen Vorstands für das Jahr 2012 auf der Jahreshauptversammlung am 08.02.2012 einstimmig bestätigt. Einzig Ilja Borchers (Kanzlei Ruhmann Peters Altmeyer, Wetzlar) scheidet aus dem Vorstand aus und wird durch Jan-Dirk Kuhlmann (LTi Drives, Lahnau) ersetzt. Vorstandssprecher ist wie im Vorjahr Thomas Rinker (Rinker Consulting, Wetzlar). Komplettiert wird der Vorstand durch Ludmila Zimmer (Internationale Trainings- und Beratungskonzepte, Wetzlar), Uli Rinker (Grips Design, Wetzlar), Adrian Guckelsberger (Weilburger Coatings) und Jan-Dirk Kuhlmann. Kreisgeschäftsführer ist weiterhin Alexander Cunz (IHK Lahn-Dill).

Die Wirtschaftsjunioren Wetzlar haben auch in 2012 ein interessantes und anspruchsvolles Programm für Ihre Mitglieder und alle Interessierten zusammengestellt. Als Highlight soll im November an die Erfolge des in 2010 und 2011 bereits zweimal durchgeführten „Wetzlarer Unternehmertags“ angeknüpft werden – auch dieses Jahr werden wieder zahlreiche Gäste zu den Vorträgen im Rahmen des 3. Wetzlarer Unternehmertages erwartet. Jeden Monat findet wie bisher der WJ-Stammtisch statt. Die Wirtschaftsjunioren freuen sich natürlich auch über Gäste, die noch nicht Mitglied der WJ Wetzlar sind. Interessierte finden alle Termine unter Termine.


Ansprechpartner

Alexander Cunz
06441/9448-1325
cunz@lahndill.ihk.de


02.02.2012

Was sind eigentlich soft skills? Wissensquiz: Wirtschaftsjunioren zeichnen Fabian Eichler von der Comenius-Schule aus


Herborn (cr). "Wie setzt sich der Rat der Europäischen Union zusammen?", "Was sind soft skills?" "Wie viele Kinder bekommt eine deutsche Frau im Durchschnitt?" Keine einfachen Fragen - schon gar nicht für einen Neuntklässler. Themen wie diese stehen nicht auf dem Lehrplan für Realschüler. Fabian Eichler aus der R9c der Herborner Comenius-Schule konnte trotzdem etwas Licht in den Fragendschungel der Wirtschaftsjunioren bringen. Gemeinsam mit zwei weiteren Schülern der Lahntalschule in Lahnau setzte er sich punktgleich gegen etwa 100 Schüler beim Wissensquiz "Wirtschaftswissen im Wettbewerb" durch.

Foto: Mitten im Politikunterricht wurde der Neuntklässler Fabian Eichler (3.v.l.) für seine Leistungen im Wissensquiz der Wirtschaftsjunioren geehrt. Schulleiter Karl-Ernst Paul (v.l.), Ludmila Zimmer und Alexander Cunz gratulierten. (Foto: Röder) | mittelhessen.de

Schulleiter Karl-Ernst Paul war sichtlich stolz auf seinen Schüler Fabian Eichler. "Politik und Gesellschaft liegen ihm", lobte er den Neuntklässler und attestierte: "Da hat er ein Händchen für." Eichler beantwortete in dem Test 19 von 30 Multiple-Choice-Fragen korrekt. "Besonders die Fragen aus den Bereichen Allgemeinbildung und Ausbildung fielen mir ziemlich leicht", sagt der Schüler.

"Es ist bemerkenswert, dass sich viele Schüler doch schon so gut auskennen - besonders in Bereichen, die eben nicht zwangsläufig im neunten Schuljahr durchgenommen werden", so Schulleiter Paul. Umso froher sei er, dass es Wettbewerbe wie den der Wirtschaftsjunioren gebe. Ludmila Zimmer von den Wirtschaftsjunioren Wetzlar ergänzt, dass Unternehmertum und Wirtschaft für viele Jugendliche eine eher untergeordnete Rolle spielen würden. "Mit unserem Quiz haben wir einen Aufhänger, mit den Lehren und Schülern ins Gespräch zu kommen." Dies sei umso wichtiger, da viele der Themenbereiche auch für Einstellungstests wichtig seien. Alexander Cunz von den Wirtschaftsjunioren Wetzlar erklärt, dass man mit dem über das Quiz vermittelte Wissen den Übergang zwischen Schule und Beruf erleichtern könne. Doch an einen Beruf muss Gewinner Fabian Eichler im Moment noch nicht denken. Da er zu den drei Erstplatzierten gehört, entscheidet nun das Los, wer von ihnen an der Finalrunde in Hameln teilnehmen wird, wo der Bundessieger ermittelt wird. Interesse habe er auf jeden Fall: "Es wäre klasse, wenn ich dorthin könnte", sagt er.

Gutschein gewonnen

Bis dahin kann er erstmal einen gewonnenen 100-Euro-Gutschein einlösen. Eventuelle Bedenken der Wirtschaftsjunioren, dass das Geld nur für Unterhaltungselektronik ausgegeben würde, zerstreute der Neuntklässler direkt: "Ich brauche unbedingt einen neuen Schreibtischstuhl", verkündete er, ehe er und seine Klasse sich wieder dem Politikunterricht zuwendeten.


Archiv

Presse-Archiv aus dem Jahr 2016
Presse-Archiv aus dem Jahr 2015
Presse-Archiv aus dem Jahr 2014
Presse-Archiv aus dem Jahr 2013
Presse-Archiv aus dem Jahr 2012
Presse-Archiv aus dem Jahr 2011

Termine

Stammtisch der WJ-Mitglieder, ffentlich
Wann: 11.12.2018, 19:00 - 21:00 Uhr
Wo: Weihnachtsmarkt, Schillerplatz, Wetzlar

Winterwanderung 2019
Wann: 20.01.2019, 09:45 Uhr
Wo: Weitere Informationen folgen in Krze

Stammtisch der WJ-Mitglieder, ffentlich
Wann: 05.02.2019, 19:00 - 21:00 Uhr
Wo: Ristorante Al Camino, gegenber der IHK Wetzlar

ALLE TERMINE